11.08.2019 Sonntag

 

„Orca“ – 10 Stunden im Einsatz


Rhein in Flammen Koblenz am 10.08.2019


Am Samstag, den 10. August 2019 fand in Koblenz am Deutschen Eck die Großveranstaltung Rhein in Flammen statt. Dafür wurde der Rhein und die Mosel zeit- und teilweise gesperrt. Ein Konvoi von ungefähr 55 Personen- und Kreuzfahrtschiffen mit insgesamt ca. 17.000 Besuchern an Bord fuhr von Boppard bis nach Koblenz. Außerdem besuchten geschätzt 200.000 Menschen die Veranstaltung in den Städten und Burgen am Ufer. Darunter gab es am Deutschen Eck eine größere Bühnenveranstaltung in Wassernähe. Um diese Veranstaltung abzusichern, waren neben Booten der Wasserschutzpolizei, der Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk (kurz THW) insgesamt 13 Motorrettungsboote (kurz MRB) der DLRG im Einsatz.... mehr


04.08.2019 Sonntag

 

Stromschwimmen im Rhein


Am 04.08.2019 unterstützte das Team der DLRG Bad Kreuznach von der Wachstation Mittelrhein das Stromschwimmen vom Rheinstrand in Heidenfahrt bis zur DLRG Rettungsstation in Ingelheim. Das von der DLRG Ingelheim veranstaltete Schwimmen im Rhein wurde von 399 Schwimmern besucht. Daran teilnehmen durfte jeder, der sich ab 09:00 Uhr im Bereich der Bootsrampe am Rheinufer angemeldet hatte und Schwimmen kann. Um 10:30 Uhr startete die gesamte Gruppe Rheinabwärts und kam ungefähr 45 Minuten später an der 2,8 Kilometer entfernten Wachstation der DLRG Ingelheim an. Dort gab für alle stärkende Suppe bei gemütlichem Zusammensein. Die DLRG Bad Kreuznach unterstützte bei der Veranstaltung mit dem... mehr


21.07.2019 Sonntag

 

Manövrierunfähiges Motorboot auf dem Rhein


Feuerwehr, Wasserschutzpolizei und DLRG gemeinsam im Einsatz

Feuerwehr, Wasserschutzpolizei und DLRG gemeinsam im Einsatz

Am Samstag, den 20.07.2019 wurde das Einsatzteam der DLRG Wachstation um 12:58 Uhr per Handy zu einem manövrierunfähigen Motorboot mit Motorschaden gerufen. Kurz darauf rückte das Motorrettungsboot (kurz MRB) „Orca“ mit vier Wasserrettenden zu Tal auf dem Rhein aus. Auf der Höhe des Zollamts wurde das Motorboot mit zwei um Hilfe winkenden Personen gesichtet und angefahren. Da das in Not geratene Fahrzeug keine Paddel dabei hatte, retteten sie sich durch mehrmaliges Werfen des Ankers Richtung Ufer. Das MRB der DLRG setzte einen Strömungsretter auf das andere Boot über und beruhigte die Insassen. Da der Motor aus unerklärlichen Gründen nun wieder funktionierte beschloss der Bootsführer,... mehr